Am Mittwoch, 27.06.2012, fand von 10.00 Uhr - 16.30 Uhr in Recklinghausen eine Fachtagung zum Thema Nachhaltigkeit in der Netzwerkarbeit statt. Diese wurde in Kooperation mit dem Projekt "Net Gelsenkirchen - wirksame Hilfen für Alleinerziehende" von Ruhr/init e. V. durchgeführt. Die Dokumentation dieser Veranstaltung möchten wir Ihnen hier zugänglich machen.

 

 

Kerstin Degener-Kirsch (Netzwerk Teilzeitberufsausbildung), Hiltrud Klopries (Net Gelsenkirchen)

Der Vormittag wurde durch Projektmitarbeiterinnen von "Net Gelsenkirchen - wirksame Hilfen für Alleinerziehende" gestaltet, die Herrn Professor Reis zu einem Vortrag zum Thema "Nachhaltigkeit in der Netzwerkarbeit" eingeladen hatten.

 

Prof. Dr. Claus Reis

 

Frau Klopries berichtete über die Netzwerkarbeit von "Net - Gelsenkirchen - wirksame Hilfen für Alleinerziehende"; die entsprechende Präsentation finden Sie hier

Nach der Mittagspause wurden die Ergebnisse der Umfrage zur "Zukunft des bundesweiten Netzwerks Teilzeitberufsausbildung" vorgestellt. Frau Degener-Kirsch berichtete zudem aus der langjährigen Netzwerkarbeit des Netzwerks Teilzeitberufsausbildung. Die entsprechende Präsentation finden Sie hier.

Anschließend gab es in Workshops einen intensiven fachlichen Austauschzwischen den Teilnehmenden des Net Gelsenkirchen Netzwerks und den Teilnehmenden des bundesweiten Netzwerks Teilzeitberufsausbildung, in denen es um die Erfahrungen aus der fast zehnjährigen praktischen, nachhaltigen Netzwerkarbeit ging.

 

Arbeit im Workshop

 

Abschließend wurden die Ergebnisse allen Teilnehmenden vorgestellt, um den Wissenstransfer zu gewährleisten.

 

Fragestellung: "Wie fährt man ein Netzwerk gegen die Wand?"

 

Weitere Fotos aus den Workshops finden Sie hier:

 

<< zurück

 

Netzwerk
Teilzeitberufsausbildung


Am Steintor 3
45657 Recklinghausen
Tel.: 02361 - 3021-0
Fax: 02361 - 3021 - 444

Hiltrud Klopries
Netzwerkkoordinatorin

Tel.: 02361 - 3021-0
hiltrud.klopries@reinit.de